Lade Karte ...

Datum/Zeit
04.05.2017
18:30

Veranstaltungsort
Ratssaal der Stadt Wesel

Kategorien


Augen zumachen gilt nicht!“ – Frauen und ihre Altersvorsorge

“Frauen leben länger, aber wovon? “

Selbst mit guter Ausbildung und nach vielen Jahren mit einem wechselhaften Arbeits- und Familienleben bleibt für viele Frauen als Rentenanspruch nicht mehr als ein Taschengeld! Aber wann sind überhaupt die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Altersrente erfüllt? Welche rentenrechtlichen Faktoren sind eigentlich entscheidend bei der Bemessung der Rentenansprüche? Wussten Sie, dass die Zeit bis zum Abitur/Studium als Rentenzeit angerechnet werden kann, wenn eine entsprechende Meldung zur „Arbeitslosigkeit“ vorliegt? Kindererziehungszeiten, Auswirkungen bei Pflegezeiten von Angehörigen oder jahrelange Teilzeitarbeit – alles Mosaiksteine, die am Ende bei einer typischen „Frauenrente“ zählen. Elke Kellmann, Referentin der Deutschen Rentenversicherung redet Klartext, denn „gut verheiratet zu sein“ reicht heute nicht mehr aus. Altersarmut von Frauen ist vorprogrammiert durch kleine Witwenrenten und immer mehr Trennungen. Umso wichtiger ist es zu wissen, wo die Rentenfallen sind und wie schon früh mitgedacht werden kann.

Die Veranstaltung ist kostenlos! Spenden sind willkommen.

Anmeldung bitte unter Tel: 0281/27990 oder per Mail an: frauengruppe.wesel@t-online.de

Referentin: Elke Kellmann, Deutsche Rentenversicherung

Veranstalterinnen: Frauengruppe Wesel e.V. in Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsstellen der Städte Wesel und Hamminkeln

Und hier gehts zum Flyer Frauen leben laenger